Beleihungsgrenze

Beleihungsgrenze
f <-> фин предельный размер ссуды под залог (в процентах от стоимости объекта залога)

Универсальный немецко-русский словарь. 2014.

Игры ⚽ Поможем написать реферат

Смотреть что такое "Beleihungsgrenze" в других словарях:

  • Beleihungsgrenze — ist ein Begriff aus dem Kreditgeschäft der Kreditinstitute, der einen prozentualen Abschlag vom Beleihungswert einer Kreditsicherheit darstellt. Bis zu dieser Obergrenze der Beleihungsgrenze darf im Regelfall vom Kreditinstitut maximal Kredit… …   Deutsch Wikipedia

  • Beleihungsgrenze — heißt die Werthöhe, bis zu der nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen Grundstücke als Sicherheit für Hypothekgelder, Grund oder Rentenschulden angenommen, anders ausgedrückt, bis zu der solche Gelder auf diese Grundstücke gegeben werden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beleihungsgrenze — Be|lei|hungs|gren|ze, die (bes. Finanzw.): höchster Betrag, bis zu dem etw. ↑ beliehen (1) werden kann. * * * Be|lei|hungs|gren|ze, die (bes. Finanzw.): höchster Betrag, bis zu dem etw. beliehen (1) werden kann …   Universal-Lexikon

  • Beleihungsgrenze — ⇡ Beleihungssatz …   Lexikon der Economics

  • Beleihungssatz — Beleihungsgrenze; Prozentsatz vom ⇡ Beleihungswert, bis zu dem ein als Kreditsicherheit dienendes Beleihungsobjekt (Gegenstand oder Recht) beliehen werden kann. Die Höhe des B. richtet sich nach der Verwertbarkeit des Beleihungsobjektes. 1.… …   Lexikon der Economics

  • Verkaufswert — Beleihungswert ist ein Begriff aus dem Kreditgeschäft der Kreditinstitute, der den Wert einer Kreditsicherheit repräsentiert, von dem mit hoher Wahrscheinlichkeit erwartet werden kann, dass er sich langfristig zu jedem beliebigen Zeitpunkt… …   Deutsch Wikipedia

  • Effektenlombardkredit — Der Effektenlombardkredit ist als Unterform des Lombardkredits ein Darlehen nach § 488 ff. BGB, auf die Verpfändung von Effekten spezialisiert und darf zumeist nur zur Vorfinanzierung von Wertpapiergeschäften verwendet werden. Typische… …   Deutsch Wikipedia

  • Beleihungsauslauf — ist ein Begriff aus dem Kreditgeschäft der Banken, nämlich der Quotient aus dem Darlehensbetrag und dem Beleihungswert einer Kreditsicherheit. Während der – am Verkehrs oder Marktwert orientierte – Beleihungswert die theoretisch maximale… …   Deutsch Wikipedia

  • Beleihungswert — ist ein Begriff aus dem Kreditgeschäft der Kreditinstitute, der den Wert einer Kreditsicherheit repräsentiert, von dem mit hoher Wahrscheinlichkeit erwartet werden kann, dass er sich langfristig zu jedem beliebigen Zeitpunkt realisieren lässt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Lombardkredit — ist im Bankwesen die Bezeichnung für einen kurz bis mittelfristigen Kredit gegen die Stellung von Kreditsicherheiten in Form der Verpfändung von Wertpapieren, Bankguthaben oder beweglichen Sachen. Auch die Pfandleihe der Pfandleihhäuser gehört zu …   Deutsch Wikipedia

  • Nachschusspflicht — Die Nachschusspflicht tritt insbesondere im Gesellschaftsrecht und Bankwesen auf. Gesellschaftsrecht Als Nachschusspflicht bezeichnet man die Verpflichtung eines Gesellschafters oder Genossen, anteilsmäßig das bestehende Gesellschaftskapital zu… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»